Bei uns gibt es keine Fleischprodukten nachempfundene Leberwurst oder Schnitzel, sondern selbst kreierte vegane Alternativen aus Seitan und Lupinen. Diese sind frei von künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen oder Geschmacksverstärkern.

In unserem Geschäft in der Petersburger Straße 38 findet ihr in unserer Frischetheke eine große Auswahl verschiedener Seitanvariationen. Neben unseren Seitanklassikern könnt ihr auch Saisonprodukte und neue Kreationen entdecken, die es nur hier zu kaufen gibt.

Die beiden Geschäftsführer Johannes Theuerl Eric Koschitza stellen die veganen Würstchen und Co. selbst her.

Warum produziert ihr Seitan?

Eric: Wir zwei sind bekennende Freunde der deftigen vegetarischen Küche, für die Seitan eine echte Bereicherung ist. Man kann zu Hause schnell und einfach Konsistenzen und geschmackliche Nuancen in ein tierproduktfreies Gericht einbringen, auch ohne auf Sterneniveau kochen können zu müssen. Mit Seitan kann man sowohl bekannte Klassiker auf Veggie-Art interpretieren als auch völlig neue Kreationen entwerfen – er ist enorm vielfältig.

Jonny: Zudem ist unser Seitan sehr eiweißreich, salzarm, enthält vorwiegend ungesättigte Fettsäuren und trägt somit zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bei.

Was macht eure Produkte einzigartig?

Jonny: Zum einen der tolle Seitan-Lupinen-Mix, der es uns möglich macht, unseren Produkten so unterschiedliche Texturen zu verleihen. Da gibt es zum Beispiel die geschmeidigen Grillprodukte, aber auch die herrlich bissfesten Bratstreifen und Aufschnittwürste.

Eric: Vor allem ist es aber auch die generelle Herangehensweise. Wir basteln kein Fleisch nach – das heißt, wir haben keine „Lebervurst“ und kein „wie Schnitzel“. Vielmehr verstehen wir unser Handwerk als die konsequente Fortsetzung einer jahrhundertealten Tradition des vegetarischen Kochens von Seitan und ihre moderne Interpretation mit mitteleuropäischem Einschlag. Auf diese Art entstehen dann tolle Produkte wie unsere Malzbier-Linie, der Winterseitan mit Nüssen und Früchten oder der Kürbisseitan.

Warum produziert ihr ausschließlich vegan und bio?

Eric: Der Trend hin zu vermehrt tierproduktfreier Ernährung und die Hinwendung zu ökologisch erzeugten Produkten sind für uns zwei Aspekte ein und derselben gesellschaftlichen Entwicklung – dem bewussteren Konsum. Immer mehr Menschen beschäftigen sich intensiver mit den Folgen ihres Verhaltens für die Umwelt. Unternehmen tragen hier unserer Meinung nach eine besondere Verantwortung, der wir auf diese Weise gerecht zu werden versuchen.

Jonny: Außerdem spielen für uns – wie sicherlich für viele andere auch – ethische Gesichtspunkte eine Rolle. Ich finde zum Beispiel nicht, dass für meinen Genuss andere Lebewesen leiden sollten und beachte dies eben auch bei der konzeptionellen Ausrichtung unseres Geschäfts.

Was steckt hinter eurem Ladenkonzept?

Jonny: In unserem Ladengeschäft können unsere Kunden unsere Kreationen direkt vor Ort probieren, sich mit Fragen an uns wenden, sich beraten lassen und sich von der Qualität selbst überzeugen. Wir können unsererseits neue Produkte testen, bevor wir sie in den Biohandel geben

Eric: Für mich ist es vor allem ein Konzept der tatsächlichen und echten Kundennähe. Ich denke, dass unser Manufakturverkauf eine tolle Möglichkeit ist, mit uns in Kontakt zu treten. So können alle selbst nachvollziehen, wer ihr Produkt herstellt und woher es kommt.